Über Mich

Rainer Mühlhoff, Dr. phil.  |  Philosoph, Mathematiker, Programmierer.

Ich bin wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie und am DFG-geförderten Sonderforschungsbereich 1171 Affective Societies an der Freien Universität Berlin.

Meine Forschungsschwerpunkte sind Sozialphilosophie, Ethik, Affekttheorie und Kritische Theorie der Digitalen Gesellschaft. Besonders interessiert mich das Grenzgebiet von Technik, Affektivität und Subjektivität. In vielen meiner Arbeiten greife ich auf meinen interdisziplinären Ausbildungshintergrund zurück und suche den Dialog von Geisteswissenschaften mit Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften.

Laufende Projekte:

  • Ethik und Sozialtheorie der Digitalen Gesellschaft. Kritik und Aufklärungsphilosophie im Digitalen Zeitalter; Ethik der Künstlichen Intelligenz und Datenaggregation; Politik, Medien und Öffentlichkeit unter den Bedingungen digitaler Vernetzung; Kollektiver Datenschutz; Gestaltung von Mensch-Maschine-Interaktion.

  • Affekttheorie des Autoritarismus. Affektivität und Subjektivität neo-autoritärer Politiken; Affekte und Emotionen rund um Autorität und Gewalt; Medienstrategie von Alt-Right; Sozialpsychologie des Rechtspopulismus.

Abgeschlossene Projekte:

  • Immersive Macht. Affekttheorie nach Spinoza und Foucault. Im Rahmen meiner Dissertation habe ich eine Affekttheorie von Macht und Subjektivierung vorgelegt. Unter dem Stichwort der Immersion habe ich eine aktuelle Form der Gouvernementalität beschrieben, die auf der Modulation von Individuen durch affektive Resonanz beruht. Auf diese Weise wird post-strukturalistische Theorie nach Foucault und Butler mit Affekttheorie nach Spinoza und Deleuze verbunden.

Hintergrund

Ich wurde 2016 an der Freien Universität Berlin im Fach Philosophie promoviert (Betreuer: Prof. Jan Slaby und Prof. Martin Saar). Meine Dissertation wurde von der “Studienstiftung des deutschen Volkes” gefördert. Sie erschien unter dem Titel Immersive Macht. Affekttheorie nach Spinoza und Foucault (Campus, 2018).

Zuvor habe ich Mathematik (MA/Diplom) mit den Nebenfächern Theoretische Physik und Informatik studiert. Meine Diplomarbeit zu “Higher Spin Fields on Curved Spacetimes” habe ich im Jahr 2008 an der Universität Leipzig eingereicht. Im Rahmen eines Zweitstudiums habe ich dann in Berlin Philosophie, Gender Studies und Deutsche Literatur studiert.

Aus früheren Phasen meines Lebens besitze ich Berufserfahrungen als Programmierer und Unternehmensberater. Als Nebeninteresse meiner wissenschaftlichen Arbeit spezialisiere ich mich seit mehr als 10 Jahren im Bereich Typographie und Buchsatz mit TeX und LaTeX.

Kontakt:

Rainer Mühlhoff
Freie Universität Berlin
Sonderforschungsbereich 1171 Affective Societies
Zimmer: JK33/230
Habelschwerdter Allee 45
D-14195 Berlin

E-Mail:   web (ät) rmuehlhoff.de  |  rainer.muehlhoff (ät) fu-berlin.de

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung.